Besuch bei Familie Blum und bei den Lessing-Zwillingen

Bericht: Dorothee Lotsch, Werner Dechent
Alle Fotos ©2014 Dorothee Lotsch, Werner Dechent

Am 15.11.2014 machten wir uns ein weiteres Mal auf den Weg ins Bergische Land und folgten damit Familie Blums Einladung in deren gemütliches Domizil. Mit einem riesigen Herbstblumengruß von Renate Weyrich und einem Fotobuch-Gruß der Alexandra-Freunde im Gepäck war die Wiedersehensfreude beiderseits riesig.
Bei Kaffee und Kuchen tauchten wir ein in die große Welt des Showbusiness: Ein Song jagte den nächsten, dazu spielte Hans Blum am Flügel, jeder Titel bekam seine ganz eigene Geschichte, und wir lauschten andächtig.
In unserer Phantasie erschienen Graham Bonney, Howard Carpendale, Ivan Rebroff, Roy Black, Studio B, Paul Kuhn, Agneta & Benny & Björn von ABBA, Boney M, Hildegard Knef, Alexandra und seine Lieblingskünstlerin Caterina Valente.
Kriegs- und Nachkriegszeit, die Erfahrung von Zerstörung und Not haben ihn geprägt und seinen Idealismus begründet.

Hans und Ingetraut Blum mit Fotobuch  Hans Blum am Flügel 

In einer kurzen Verschnaufpause setzte sich der große Meister an seinen Schreibtisch und signierte ausdauernd unsere mitgebrachten Alexandra-Bücher, Plattencover und CDs während Ingetraut Blum ein großartiges Abendessen zauberte.
Nach dem kulinarischen Genuss begaben wir uns zur Kaminecke, wo sich der Abend im warmen Licht des Kaminfeuers bis in die späte Nacht fortsetzte.

Hans Blum beim Signieren  Gemütliches Beisammensitzen bei den Blums 

Das Künstlerehepaar Blum meistert seit inzwischen 58 Jahren die Klippen des Lebens im Duett. Das Geheimnis ihrer glücklichen Beziehung liegt, wie Ingetraut Blum betont, in der unabdinglichen Eigenschaft, die Kenntnisse und Fähigkeiten des Partners zu schätzen.

Wir sagen "Chapeau" und bedanken uns bei Ingetraut und Hans Blum für einen zauberhaften Abend!
Bereits jetzt freuen wir uns auf ein Wiedersehen/hören – am liebsten bei einem unserer nächsten Vereinstreffen!
Doch bis dahin verbleibt Familie Blum mit den herzlichsten Grüßen an alle Alexandra-Freunde!

Besuch bei den Lessing-Zwillingen

Den Kurzbesuch im Bergischen Land bei Hans Blum nutzten wir, um anderentags unseren Düsseldorfer Ehrenmitgliedern Renate Scholten und Marleen Zaus eine Stipvisite abzustatten. Begleitet wurden wir von Dirk Koch-Gadow, seineszeichens Chef des Ural Kosaken Chores.
Zunächst bereitete uns unser Wirbelwind Renate Scholten einen herzlichen Empfang und überraschte uns mit der Konfirmationskarte, die sie von Familie Treitz im Jahr 1953 erhielt! Im Namen des Vereins bedanken wir uns ganz herzlich bei ihr für dieses wertvolle Dokument!

Konfirmationskarte
Anschließend empfing uns Marleen Zaus mit einem herrlichen Brunch – und von ihren legendären Frikadellen blieb nicht eine übrig…lecker! So verbrachten wir einen gemütlichen Mittag mit Fotos, Erzählungen und einem Live-Vortrag des Titels "Illusionen" von Marleen Zaus und ihrem Sohn Norbert!

Dorothee Lotsch, Dirk Koch-Gadow und Marleen Zaus  Dirk Koch-Gadow, Renate Scholten und Dorothee Lotsch 

Die Schwestern Renate und Marleen übermitteln ihre herzlichsten Weihnachtsgrüße an alle Vereinsmitglieder!

Dieser Bericht ist ein Auszug aus dem Gesamtbericht, der demnächst detailliert in der Vereinszeitung "Hereinspaziert" erscheinen wird.

Zurück

Share