Alexandra-Revue-Programm

Vorstellung am 30.01.2016 in der Alten Feuerwache/Studiobühne in Berlin-Friedrichshain

Flyer Vorderseite

Flyer Rückseite


Bericht: Jürgen Schlickeisen

Fotos: Copyright © 2016 Jürgen Schlickeisen

Am 30.01.2016 besuchten Thomas Stoye und ich Suzannas Alexandra-Revue-Programm.
Suzanna hatte sich ein paar Wochen zuvor bei uns über das Kontaktformular gemeldet und auf ihr Programm aufmerksam gemacht.
Durch ihre russische Mutter und ihre Verwandschaft in Weißrussland und im Erzgebirge einerseits und ihren deutschen Vater andererseits, lernte sie schon von Kindheit an sowohl die ost- als auch westeuropäische Kultur und ihre Lieder kennen, die sie mit Begeisterung und Hingabe auch selbst sang.
Schon früh bekam sie die Rückmeldung, wie Alexandra zu singen!
Auf zahlreichen Reisen und Auslandsaufenthalten, insbesondere in Paris und Barcelona, sammelte sie vielfältige Erfahrungen durch Auftritte in Cafés und Clubs, die ihren Musikstil erweiterten.
Heute lebt sie in Berlin und ist dort seit mehr als 20 Jahren bekannt für ihre russischen und osteuropäischen Lieder, sowie auch für französische Chansons und spanische Gypsy-Songs.
Bei früheren Auftritten hatte sie immer schon mal das eine oder andere Lied von Alexandra gesungen, und nun hat sie daraus ein komplettes Alexandra-Programm entwickelt.

Die Abendvorstellung beginnt mit "Sehnsucht - Das Lied der Taiga". Ihre tiefe und voluminöse Stimme kommt dabei sehr nahe an Alexandras Stimmfarbe heran - die Ähnlichkeit ist verblüffend!
Im Laufe des Abends präsentiert sie nicht nur Lieder von Alexandra, sondern auch andere Songs: russische und französische Lieder und Romasongs - diese hat ja auch Alexandra sehr geliebt. Meist liefert sie dazu auch gleich eine kurze Inhaltsangabe mit, oder singt Teile des jeweiligen Songs zwischendurch auf deutsch - sehr schön, denn so weiß man auch inhaltlich, worum es in dem Song geht.
Auch die hebräische Volksweise "Erev shel shoshanim" (Abend der Rosen), ein 3000 Jahre altes Liebeslied, trägt sie sehr berührend vor.
Mit Temperament und Hingabe führt sie durch den Abend; dabei beherrscht sie die ausgelassenen Stimmungen genauso wie die leisen Töne, und zieht uns mit ihrer Präsenz ganz in ihren Bann!

Suzanna auf der Bühne Suzanna auf der Bühne

Während der Pause und nach dem Konzert stand sie uns (bzw. allen Interessierten) für Autogramme, Gespräche und Fotos zur Verfügung, was uns (und ihr selbst offensichtlich auch) viel Freude bereitete!
Instrumental begleitet wird sie bei ihrem Programm von Valerij Pysarenko an der Gitarre, Vladyslav Urbansky am Akkordeon und Daniel Weltlinger an der Geige - drei begnadete Musiker, die schon seit vielen Jahren zu ihrer Band gehören und Suzannas Stimme perfekt ergänzen.

Suzanna & Band Gruppenfoto mit Suzanna

Wir werden diesen Abend noch lange in bester Erinnerung behalten und sicher auch mal wieder das eine oder andere Konzert von ihr besuchen!

Die nächste Aufführung findet statt am Samstag, 12.03.2016 um 20:00 Uhr:

Kulturfabrik Fürstenwalde
Domplatz 7
15517 Fürstenwalde/Spree
Tel.: 03361 2288

Weitere Infos über Suzanna, ihr Programm und aktuelle Termine findet ihr auf ihrer Homepage.

Zurück

Share