Alexandra - Das Comeback (in Elmshorn)

Vorhang

Am 10.04.2016 feierte "Alexandra - Das Comeback" mit Barbara Kratz seine erfolgreiche Fortsetzung in Elmshorn im vollbesetzten und vorzüglich hergerichteten Theater Kleinkunstbühne vom Team Haus 13.

Bericht: Thomas Stoye und Johanna Ernst
Fotos: Thomas Stoye und Sabine Strzeletzki

Barbara Kratz zeigte eine besonders gute, hinreißende, ironisch-lustige, aber auch ernste schauspielerische und gesangliche Leistung mit Gänsehaut-Feeling.
Auch am Ende des Konzertes/Musical vor den umjubelten Zugaben mit "Was ist das Ziel?" bemerkte man ihre gesanglich besonders bewegende Klasse.
Das Haus 13 zeigte dabei seine bekannte einzigartige Stimmung. Es gehört für uns zu den besten Kleinkunstbühnen Deutschlands.

Vor Beginn der Vorstellung verteilt die "Warm-Upperin" Babs (Barbara Kratz) Rosen und Leuchtstoffstäbe und macht gute Stimmung für Alexandra. Barbara Kratz zeigt auch hier eine ihrer besten und vielseitigsten Verwandlungen.

Das Stück handelt davon, dass Alexandra nach 40 Jahren ein Comeback versucht und dazu von prominenten Kollegen und Freunden wie Heino, Dunja Rajter, Vicky Leandros, Roberto Blanco, Roland Kaiser oder Adamo, die per Videobotschaft von einer Leinwand zu ihr sprechen, beglückwünscht und beraten wird. Sie bekommt gute Tipps, wie sie sich in der heutigen Zeit als reife Sängerin verändern soll. Sie verändert sich immer mehr, nicht unbedingt zu ihrem Besten, bis sie schließlich als halbnackte Heavy-Metal-Sängerin auf der Bühne steht. Im letzten Moment zieht sie die Reißleine und bewahrt ihre Würde.

Barbara Kratz

Auch hier zeigt Barbara Kratz als Alexandra ihre hervorragende schauspielerische Leistung. Es ist mal lustig und mal ernst. Barbara Kratz singt dabei eine Vielzahl der bekannten Hits von Alexandra mit schöner, wunderbarer Stimme und bezieht die Zuschauer mit ein. Die Bühne und der Theatersaal sind eins mit ihr und den Zuschauern. Zum Schluss mit dem Titel "Was ist das Ziel?" ein grandioser und bewegender Abgang in einem weißen Mantel mit langer Schleppe. Für die begeisterten Zuschauer singt Barbara Kratz im  Haus 13 noch mehr Zugaben, zum Schluss "Sehnsucht".

Barbara KratzBarbara Kratz  

Die Konzert-Revue ist sehr empfehlenswert.

Barbara Kratz mit ihrer natürlichen, beeindruckenden und herzlichen persönlichen Art hatte nach der Vorstellung noch viel Zeit für Gespräche und ein Gruppen-Foto mit uns Alexandra-Freunden Thomas Stoye, Johanna Ernst und Sabine Strzeletzki.

Barbara Kratz mit Alexandra-Freunden

Die Veranstaltung hatte auch einen überregionalen Charakter, denn wir, die Mitglieder des Vereins Alexandra-Freunde, waren aus Hamburg, Rot an der Rot bei Memmingen und Süderbrarup angereist.

Zurück

Share