Stella Ahangi


"Chanson-Sängerin"
 
Nähere Infos auf der Webseite der Künstlerin.
Bilder unten mit Genehmigung der Künstlerin.

 



Eine kurze Vita über die Künstlerin:

Profession Diva, Wer ist Stella Ahangi?
Sängerin? Ja. Texterin? Das auch. Künstlerin? Vor allem!
Doch was diese Frau ausmacht, ist ihr Engagement, nicht nur der Kunst, sondern auch den Künstlern zu dienen. So etablierte sie im Mai 1999 in ihrer Privatwohnung in Köln den Salon Rouge, ganz in der Tradition der Salons der 20iger Jahre, nur mit einem völlig anderen Ausgangspunkt. Stella Ahangi ist nämlich keine Großbürgerin mit finanziellem Hintergrund, sondern nur Idealistin! So lud sie Künstler und Kunstinteressierte in ihr Haus, zauberte aus dem Nichts ein kulinarisches Buffet, servierte Wein, Tee und Kaffee, und der Salon war geboren. Es dauerte gerade mal ein Jahr, da hatte sich diese Institution derart herumgesprochen, dass die Wohnung dem Ansturm der Gäste nicht mehr gerecht werden konnte.

Man zog in eine nahe gelegene Restauration namens Boudoir. Dort mauserte sich der Salon Rouge zu einem kulturellen Geheimtipp. Das Hauptanliegen von Stella Ahangi war aber nicht, einen neuen Veranstaltungsort zu kreieren und damit in Konkurrenz zu den etablierten Kleinkunstbühnen der Stadt zu stehen, sondern im wahrsten Sinne eine neue Kultur des Miteinanders zu gestalten. Nicht allein das Publikum wird inspiriert, auch die Künstler inspirieren sich gegenseitig. Ideen für gemeinsame Projekte werden geboren, neue Programme ausprobiert, spontane Zusammenarbeit entsteht und das Publikum erlebt dies hautnah.

Da ihr Schwerpunkt als Sängerin beim Chanson liegt, entschloss sie sich kurzerhand, eine Chanson-Gala ins Leben zu rufen. Nachdem sie sich zunächst in kleinerem Rahmen realisierte und sich der Loyalität der anderen Künstler sicher war, ging sie im Jahr 2003 einen Riesenschritt weiter.
Nächste Station der Chanson-Gala war das renommierte Theater am Dom.
Auch der Salon Rouge vergrößerte sich weiter. Neben dem Boudoir als Haustheater gab es Gastspiele im Theater Limelight, Hotel Crowne Plaza, Die Zeit der Kirschen, Düsseldorfer Stahlwerk.
Stella Ahangis momentanes Solo-Programm heisst Chanson Morbide.

Zurück

Share