Hier kommt alles rein, was unter dem Hauptmenü "Neues" stehen soll!

Zur Person Jannike Schubert

Jannike Schubert, gebürtige Berlinerin, debütierte mit 12 Jahren im Berliner Theater des Westens als Baby Louise in "Gypsy" (Regie: Helmut Baumann). Zweisprachig aufgewachsen, verbrachte sie ihre Teenagerjahre in Schottland.
Nach ihrem Abitur 2004 begann sie ihre Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Bereits während des Studiums stand sie 2005 als Crystal in "Der Kleine Horrorladen" (Regie: Andreas Lachnit) am Theater Ingolstadt und als Großmutter in "Into the Woods" (Regie: Werner Sobotka) am Prinzregententheater München auf der Bühne, und 2007 war sie im Ensemble und als Cover der Mme Dilly in "On the Town" (Regie: Gil Mehmert) am Prinzregententheater München und am Staatstheater Nürnberg zu sehen. 2008 wurde sie als Schauspielerin an die Münchner Schauburg engagiert und war dort in "Der Besuch der Alten Dame" zu sehen (Regie: Gil Mehmert).
Von 2009 bis 2011 war Jannike Schubert freiberuflich tätig. In dieser Zeit arbeitete sie u.a. in London und in Berlin als Synchronsprecherin und für AIDA Cruises auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAcara. 2011 engagierte sie das Südthüringische Staatstheater Meiningen als Fräulein Kost und Rosie in "Cabaret" (Regie: Lars Wernecke).
Seit 2012 steht Jannike Schubert in verschiedenen Rollen für die beliebte Serie "Familie Dr. Kleist" in Eisenach vor der Kamera.
Ihrer Liebe zur Rockmusik konnte sie in den Udo-Lindenberg-Abenden "Atlantic Affairs" und "Hinterm Horizont geht's weiter" der Panikkomplizen nachgehen. Liederabende, etwa mit Musik von Georg Kreisler, aber auch ihr "Lara Croft"-Soloabend oder ihre Mitwirkung im Songabend "Götter sind auch nur Menschen" des Meininger Theaters runden ihr musikalisches Repertoire ab.
Seit der Spielzeit 2011/12 gehört Jannike Schubert zum Ensemble des Jungen Schauspiels Eisenach. Hier war sie u.a. als Jeannie in "Hair" (Koproduktion mit dem Meininger Theater), als Beatrice in "Der Diener zweier Herren" und als Josepha Vogelhuber im Singspiel "Im weißen Rössl" zu sehen. Derzeit steht sie u.a. als Katharina von Bora im Musical "Luther! Rebell wider Willen" auf der Bühne des Landestheaters.

Zurück

Alexandraprogramm

Suzanna stellt ihr Alexandra-Programm vor. Suzanna bringt die bekannten Schlager wie "Mein Freund, der Baum", "Sehnsucht" oder "Zigeunerjunge" von Alexandra zurück auf die Bühne. Auch bei unbekannteren Stücken wie "Schwarze Balalaika", "Moskauer Nächte", "Abend der Rosen" oder "Im sechsten Stock" wird man sich fragen, ob Suzanna wie Alexandra klingt oder umgekehrt.

Boheme
Winsstr. 12
10405 Berlin

Donnerstag, 26.01.2023, 20:00 Uhr


Voland
Wichertstr. 63
10439 Berlin

Samstag, 28.01.2023, 21:00 Uhr


Theater Berliner Schnauze
Karl-Marx-Allee 133
10243 Berlin

Samstag, 25.03.2023, 20:00 Uhr


Zimmer 16
Florastr. 16
13187 Berlin

Freitag, 28.04.2023, 20:00 Uhr


Kontakt:
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: https://suzanna.berlin/events/

Zurück

Sehnsucht - von Knef bis Alexandra

Gabriele Banko - Chansons und mehr.
Der Abend widmet sich den tiefen Frauenstimmen - den Liedern, die einst Dalida, Lale Andersen, Zarah Leander, Hildegard Knef und Alexandra gesungen haben.
Von Alexandra sind "Illusionen", "Mein Freund der Baum" und "Am großen Strom" dabei.

Mehrere Termine an unterschiedlichen Orten.
Aktuelle Konzerte s. Homepage von Gabriele Banko.

Email:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonderedition Alexandra-Portrait

Der bekannte Kölner Künstler Saxa hat in Zusammenarbeit mit unserem Vereinsmitglied und Autor der Alexandra-Biografie Marc Boettcher ein neues Kunstwerk erschaffen:

Ein Portrait Alexandras als Wortmalerei. Aus der Ferne betrachtet ähnelt das Bild einem gerasterten Graustufenbild -  wenn man es sich aus der Nähe ansieht, erkennt man, dass die Graustufen sich ergeben aus unterschiedlich dick gemalten Buchstaben und verschiedenen Abständen. Die Buchstaben formen Worte und Sätze - Liedtexte von Alexandra.

Alexandra-Portrait von Saxa

Das Portrait hat eine Größe von 50 cm x 70 cm und ist im Original ein Tusche-auf-Leinwand-Werk.

Hochwertige, gedruckte und handsignierte Reproduktionen sind zum Preis von 95 € zzgl. Versandkosten erhältlich.
Die Auflage ist auf 100 Stück limitiert.

Das Werk kann über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.
Weitere Infos zum Künstler Saxa auf seiner Website.

Zurück

Pressebeiträge zum 50. Todestag

Auf SWR4

Kieler Nachrichten - Ihr Sohn erinnert sich

Kieler Nachrichten - Alexandraplatz in Kiel

ARD-Sendung "Brisant" mit Beitrag über Alexandra

DLF Kultur Tonart:
Vor 50 Jahren gestorben: Die Sängerin Alexandra (Autor: Marc Boettcher)

Bericht zum 50.Todestag in der Dithmarscher Landeszeitung

Beitrag im NDR Hamburg Journal

Beitrag zum 50. Todestag in der Stadl Post

Bericht zur Gedenkfeier in Tellingstedt von Andreas Vollstedt

Bericht in der Freien Presse

Bericht auf Schmusa

Horst Lessings Rede in Tellingstedt

Audiobeitrag auf Bremen Eins

Audiobeitrag in der ARD-Audiothek

Fotos von Alexandra und Audiobeitrag beim WDR

Beitrag auf Youtube von Sky Deutschland Entertainment

Schlager ABC: Alexandra beim MDR

Interview mit Jörg Wieckhorst
dem Polizisten, der damals den tödlichen Autounfall aufgenommen hat

Zurück