Larissa Strogoff und Ronny Hof - "Zigeunerjunge - Eine unvergessliche Hommage an Alexandra"

Bericht: Thomas Stoye
Fotos: Copyright ©2018 Thomas Stoye
Plakat: Copyright ©2018 Larissa Strogoff / Ronny Hof

Plakat Larissa Strogoff

 

Ich besuchte das Konzert von Larissa Strogoff am 26.10.2018 in Bad Pyrmont in der Katholischen Kirche St. Georg zum ersten Mal.
Larissa habe ich 1990 zum ersten Mal gesehen in der Rudi Carell Show "Lass dich überraschen", die ich sehr gut in Erinnerung habe, da Larissa Strogoff mich sehr an Alexandra erinnerte. Viele Jahre später habe ich auf ihrer Homepage nach Alexandra-Konzerten gesucht. Mich hatte auch schon sehr beeindruckt, was ich bei youtube von ihr gehört habe. 2017 konnte ich mir ihr Alexandra-Konzert in Bad Sachsa nicht anschauen; inzwischen gibt es ja sehr schöne Clips von ihrem damaligen Auftritt auf ihrem youtube-Kanal.
Als ich dieses Jahr in guten Kontakt mit Larissa kam und sie mir ihren neuen Konzert-Termin mitteilte, freute ich mich sehr, nach Bad Pyrmont zu fahren, um sie live hören und sehen zu können.

Als ich vor der Katholischen Kirche ankam, hatte ich den schönen Gedanken, dass ich nun schon einige Kirchen durch Alexandra-Konzerte besucht habe, die ich vielleicht sonst nicht gesehen hätte.
Katholische Kirche St. Georg
In sehr guter Stimmung betrat ich die Kirche und erkannte den Moderator Ronny Hof, und wir kamen in ein sehr gutes Gespräch. Er ist ein sehr guter Moderator und Sänger und ein aufmerksamer Zuhörer, der gut die Stimmungen der Menschen aufnimmt. Ebenso wie meine Vorschläge, die er auch in seinem Programm umsetzt, wie z.B. meine Informationen über die Gedenktafel von Alexandra und unseren Verein. So wurde ich als Zuschauer auch Teil des Programms, was ich so noch nicht erlebt habe und mich sehr freute.

Larissa Strogoff und Ronny Hof

Larissa Strogoff und Ronny Hof
Larissa Strogoff und Ronny Hof harmonieren sehr gut zusammen. Bei diesem Konzert, das er moderierte, erzählte er von Alexandra und brachte sie so den Zuschauern näher. Als Larissa Strogoff die Bühne betrat und anfing zu singen, fingen meine Emotionen und Gänsehautfeeling an, das blieb das ganze Konzert über so. Man hatte das Gefühl eines privaten Konzerts, was auch den anderen Zuschauern sehr gefiel. Mich hat ihre Stimme sehr berührt, sie ist der Stimme Alexandras sehr ähnlich, der Zauber ging sofort auf das Publikum über.
Für mich gehört Larissa Strogoff zu den besten Alexandra-Sängerinnen, und sie gibt sehr gut das musikalische Vermächtnis Alexandras weiter. Sie bringt auch ihre eigene Persönlichkeit gut mit ein, sowohl bei den Alexandra-Liedern als auch bei den Rezitationen ihrer eigenen Texte, Lebensweisheiten und Musik, die Bestandteil des Programms sind; auch das hat mich sehr beeindruckt.

Larissa StrogoffLarissa Strogoff
Ich fand die Alexandra-Lieder an diesen Abend alle sehr gut. Besonders "Zigeunerjunge", "Sehnsucht", "Mein Freund der Baum", "Walzer des Sommers", "Erstes Morgenrot" und "Those were the days. Berührt hat mich auch das Lied von Adamo "Inch Allah". Das ist eines meiner Lieblingslieder dieses Sängers, der dieses Jahr 75 Jahre geworden ist. Larissa hat es wunderschön gesungen mit viel Herz und Emotionen.
Ruhige Töne und viel Temperament, beides findet man wunderbar wieder in ihren Konzerten. Sehr gut gefiel es mir auch, als Ronny Hof gesungen hat, sehr harmonisch zusammen mit Larissa Strogoff.
Es gab viel Beifall bei jedem Lied, auch am Ende und nach den Zugaben.

Larissa Strogoff und Ronny Hof

Larissa Strogoff und Ronny Hof
In der Kirche habe ich eine Kerze in Gedenken an Alexandra angezündet, was für mich inzwischen eine schöne Geste ist, und ich habe mich über die Kirche St. Georg informiert und mich in das Gästebuch eingetragen.

Ich möchte mich herzlich bei Larissa Strogoff und Ronny Hof bedanken für die Fotos, das Signieren der CD und die Gespräche vor dem Konzert, in der Pause und nach dem Konzert! Die menschliche Begegnung hat mich sehr gefreut und berührt und wird gerne fortgesetzt. Ein besonders schönes Erlebnis des Jahres 2018.

Larissa Strogoff mit Ronny Hof und Thomas Stoye
Nach dem Konzert habe ich mir Bad Pyrmont angesehen. Bei einem abendlichen Streifzug durch die Stadt fiel mir Alexandras Lied "Grau zieht der Nebel" (durch die menschenleere Stadt) ein.
Ausklingen lassen habe ich den Abend in einem sehr guten italienischen Restaurant. Gefreut hat mich auch ein Telefongespräch mit einem Mitglied unseres Vereins, es ist schön, Freude zu teilen.

Ronny Hof hat am 28.10.2018 in seiner Sendung "Wiederhören macht Freude" von der Begegnung mit Larissa Strogoff und mir berichtet. Ebenso über meine Infos über Hamburg und Alexandra, und er ließ Grüße an unseren Verein ausrichten. Ronny Hof ist Alexandra mehrmals begegnet, auf gemeinsam besuchten Veranstaltungen; er ist ein wertvoller Zeitzeuge und für mich ein sehr angenehmer Gesprächspartner. Seine Sendungen sind per Livestream zu empfangen (Stadtradio Göttingen). Jeden Sonntag "Schlagerlotto" in der Zeit von 17 bis 18 Uhr und "Wiederhören macht Freude" von 18 bis 19 Uhr. Er hat in mir einen neuen Zuhörer gewonnen.

Zurück

Share