Jahrestreffen der ALEXANDRA-Freunde 2023 in Bad Sachsa

Bericht: Barbara Beu, Jochen Behrendt, Dr. Michael Rasig
Fotos: Copyright ¬©2023 Christian Reppe, Jochen Behrendt

Schon wieder ein Jubiläumsjahr!

In Bad Sachsa feierten wir vom 19. bis 21. Mai 2023 das 20-jährige Bestehen unseres Vereins.
Die Vereinsgeschichte begann bekannterma√üen an der Grabst√§tte von ALEXANDRA in M√ľnchen, an der sich Dr. Michael Rasig und Winfried Irmler am 31. Juli 1999 zuf√§llig √ľber den Weg liefen und dann im Jahr 2000 den Entschluss fassten, ein Fan-Treffen zu organisieren. Da dies reichlichen Anklang fand, erkannte man rasch, dass die Gr√ľndung eines Vereins vielfache Vorteile bietet. Im Januar 2003 setzte man diese √úberlegung in die Tat um und gr√ľndete zusammen mit weiteren Mitstreitern in W√ľrzburg den Verein ALEXANDRA-Freunde e. V. Bis heute hat der Verein bundesweit und auch √ľber die Landesgrenzen hinaus etwa 120 Mitglieder.
Somit haben Winfried Irmler und Dr. Michael Rasig f√ľr das Jubil√§umsjahr 2023 die Neufassung einer Festschrift zum 20-j√§hrigen Vereinsbestehen in Angriff genommen und anl√§sslich des Mitgliedertreffens in Bad Sachsa vorgestellt. Die Festschrift 2023 umfasst die Jahre von 2013 bis 2022 und wurde in Bad Sachsa an alle anwesenden Mitglieder kostenfrei verteilt. Diese wurde mit gro√üem Lob von den Mitgliedern bedacht. Der Versand an alle Mitglieder wird in den kommenden Wochen per gelber Post erfolgen.

Festschrift 2023
Foto 1: Festschrift 2023 - Titelseite

Schon zum 4. Mal in der Vereinsgeschichte zog es die ALEXANDRA-Freunde 2023 nach Bad Sachsa. Die Veranstaltungen zum Jubil√§um begannen am Nachmittag des 19. Mai 2023 (ALEXANDRAs Geburtstag) mit einer Baumpflanzung im Vitalpark Bad Sachsa. In Anklang an die russische Volksweise ‚ÄěBelaja Akazija‚Äú (Wei√üe Akazie), die ALEXANDRA so unvergessen interpretierte, wurde eine Robinie, auch Schein-Akazie genannt, gepflanzt. Dieses und weitere thematisch passende Lieder von ALEXANDRA erklangen w√§hrend dieser sehr einf√ľhlsamen Baumpflanzung. Im Auftrag der Stadt Bad Sachsa begr√ľ√üte der stellvertretende B√ľrgermeister Lutz Rockendorf mit herzlichen Worten die G√§ste der Veranstaltung. Nach kurzer Ansprache des Vereinsvorsitzenden f√ľhrten Herr Rockendorf und Herr Dr. Rasig symbolisch die Pflanzung aus.

Baumpflanzung
Foto 2: stellvertr. B√ľrgermeister Lutz Rockendorf (rechts) und Vereinsvorsitzender Dr. Michael Rasig (links) bei der Baumpflanzung

Aufgrund der freien Lage auf einer Wiese mit Liegebänken wird der Baum, der bei der Pflanzung immerhin schon ein halbes Jahr alt war, im Laufe der Zeit wohl zahlreichen Besuch empfangen.

Am folgenden Samstag trafen sich die anwesenden Mitglieder zur regul√§ren Jahreshauptversammlung des Vereins im Kurhaus. Bei Kaffee und leckerem Kuchen verlief die Mitgliederversammlung streng nach dem amtlich vorgegebenen Prozedere. Im Jahresbericht zum abgelaufenen Vereinsjahr verwies der Vorsitzende auf die H√∂hepunkte, so z. B. das Jahrestreffen 2022 in Overath mit unserem ganz besonderen Ehrengast, dem Musiker, Komponisten und Arrangeur Hans Blum. Der Schatzmeister des Vereins Christian Reppe erl√§uterte in seinem Bericht die finanzielle Lage des Vereins; Bernd Bienek trug den Bericht zur Kassenpr√ľfung, welche durch Manfred M√ľller und Bernd Bienek vorgenommen wurde, vor und bat die anwesenden Mitglieder um ihr Votum √ľber die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.
Im Ausblick auf das kommende Vereinsjahr wies der Vereinsvorsitzende darauf hin, dass im Jahr 2024 satzungsgem√§√ü eine Neuwahl des Vorstandes ansteht und bat in diesem Zusammenhang die Mitglieder um aktive Mitarbeit im Vorstand und sich f√ľr die eine oder andere Vorstandsposition zur Wahl zu stellen.

Nach einem reichhaltigen Buffet folgte am Samstagabend dann der ganz besondere H√∂hepunkt des diesj√§hrigen Treffens: das Konzert mit Susan Ebrahimi und ihrem Pianisten Wolf Giloi. Das √∂ffentliche Konzert lockte auch ausw√§rtiges Publikum an. Im Mittelpunkt des Konzerts standen bekannte franz√∂sische Chansons, die von der S√§ngerin - die √ľbrigens Ehrenmitglied in unserem Verein ist - grandios und in allen Facetten interpretiert wurden. Zudem kamen einige ALEXANDRA-Lieder zum Vortrag, auch mit einer Scherz-Einlage zum Abschluss, als Beisitzer Jochen Behrendt als ‚ÄěTanzb√§r‚Äú eingebunden wurde: Willig und freundlich machte er gute Miene zum netten Spiel.

Susan Ebrahimi und Jochen Behrendt
Foto 3: Susan Ebrahimi und Jochen Behrendt

Im Laufe des Abends konnten der Vereinsvorsitzende und das Vereinsmitglied Ute Valentin verschiedene Grußworte verlesen, so zum Beispiel von ALEXANDRAS Cousine Marleen Zaus und dem Sohn Alexander, der heute bei Boston lebt. Eine besondere Freude war auch die Anwesenheit des Cousins Horst Lessing mit seiner Frau Edelgard.

Michael Rasig und Horst Lessing
Foto 4: ALEXANDRAs Cousin Horst Lessing (rechts) und der Vereinsvorsitzende (links)

Am folgenden Sonntag stand dann ‚Äď wie bei jedem Besuch in Bad Sachsa - f√ľr die Vereinsmitglieder die Vorf√ľhrung einer Greifvogelschau auf dem Harzfalkenhof auf dem Programm.
Der aktuelle Falkner, Herr Brotzer, hielt als Ausbilder dieses Berufs neben der Flugschau eine Reihe von Fragen f√ľr die Zuschauer bereit. Ein besonderer H√∂hepunkt f√ľr die Zuschauer war es, einmal einen Adler oder eine Eule ‚Äď mit dicken Handschuhen gewappnet ‚Äď ganz nah bei sich zu halten, so wie ALEXANDRA es wohl auch erlebt hatte. Hiervon zeugen zahlreiche Fotodokumente, die der Vereinsarchivar Martin Lill mit gr√∂√üter Sorgfalt bewahrt und verwaltet. Eines davon zeigt auch der kleine Flyer zum Jahrestreffen 2023, der vor Ort ausgeteilt wurde.

Flyer zum Jahrestreffen 2023
Foto 5: Flyer zum Jahrestreffen

Mit einem abschlie√üenden Mittagessen im Berghof auf dem Ravensberg fand das Jahrestreffen 2023 seinen Abschluss. Bei leckerem Essen und guten Gespr√§chen klang das Treffen gem√ľtlich aus.

Alles in allem ein rundum gelungenes und harmonisches Mitgliedertreffen, wie auch die Vorstandsmitglieder √ľbereinstimmend feststellten.

Greifvogelschau
Foto 6: Greifvogelschau auf dem Harzfalkenhof

W√§hrend der Tage des Jahrestreffens war der Autor und Filmemacher Dr. R√ľdiger Gl√§sser auch zugegen und filmte eifrig. Er arbeitet aktuell an einer Dokumentation √ľber Bad Sachsa, in der auch √ľber ALEXANDRA und den Verein berichtet werden soll. Wir sind gespannt und freuen uns schon heute auf diese Dokumentation.

Zur√ľck